Rehatechnik

Rehatechnik - Pflegebetten, Rollstühle und Rollatoren

Hochwertige Versorgungen und exzellenter Service.

Durch den gezielten Einsatz von Mobilitätshilfen, wie z. B. Pflegebetten, Rollstühlen oder Rollatoren lässt sich die Lebensqualität durch eine attraktivere Gestaltung des Alltags ganz einfach steigern. Unsere persönliche und individuelle Beratung ist die Basis für einen optimalen Einsatz der benötigten Hilfsmittel. Wir kümmern uns um die Abwicklung mit Ihrer Krankenkasse und können Ihnen durch unsere Erfahrung auch wertvolle Tipps zu weiteren Versorgungen bieten.

Durch unsere angeschlossene Werkstatt können wir Ihnen auch technische Unterstützung bieten. Auch, wenn mal etwas defekt ist. Und falls Sie nicht mobil sind, kommen wir auch gerne zu Ihnen nach Hause.

Bei Pflegebetten, Rollstühlen und Rollatoren sollte die individuelle Nutzung direkt auf Sie und Ihre Bedürfnisse im alltag abgestimmt werden, um eine ideale Nutzung zu gewährleisten. Die meisten Hilfen können Sie vor Ort testen und prüfen, wie Sie sich am wohlsten fühlen. Wir arbeiten ausschließlich mit namhaften Herstellern zusammen, von denen wir persönlich überzeigt sind und in den letzten Jahrzehnten gute Erfahrungen machen konnten.

 

Rehatechnik bei Orthopädie Busch

Fragen und Antworten zu Rollatoren

Wann benötigt man einen Rollator?

In der Regel wird ein Rollator dann benötigt, wenn die eigene Belastbarkeit oder Kraft zum Laufen nicht mehr hinreichend vorhanden ist. Sie bieten mehr Stabilität beim Laufen und bieten den Vorteil, dass bei Spaziergängen oder beim Einkaufen eine Sitzmöglichkeit vorhanden ist, wenn man sich ausruhen möchte.

Wer stellt ein Rezept für Rollatoren aus?

Das Rezept für einen Rollator stellt Ihnen Ihr Arzt aus. In der Regel werden Rollatoren von Orthopäden und Hausärzten verordnet.

Bezahlt die Krankenkasse einen Rollator?

Wenn Ihnen ein Rollator verordnet wurde, übernimmt die Krankenkasse in der Regel die Kosten für einen Rollator. Die Zuzahlung beträgt meistens nur 5,00 bis 10,00 EUR. Zu beachten ist, dass die Krankenkassen nicht alle Modelle finanzieren. Bei Fragen dazu, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wo bekomme ich einen Rollator?

Rollatoren sind in der Regel in allen Sanitätshäusern erhältlich. Wir empfehlen sich die verschiedenen Modelle vor Ort anzuschauen und direkt auszuprobieren und sich beraten zu lassen. Individuelle Anforderungen können so einbezogen werden.

Fragen und Antworten zu Rollstühlen

Wann wird ein Rollstuhl verordnet?

Ein Rollstuhl kann Ihnen immer verordnet werden, wenn Sie für bestimmte Zeit oder dauerhaft darauf angewiesen sind. Dies kann z. B. nach einer Operation der Fall sein oder aber auch bei Erkrankungen und Unfällen. Dabei ist nicht entscheidend, ob Sie ihn dauerhaft oder nur für längere Strecken benötigen.

Wie bekommt man einen Rollstuhl von der Krankenkasse?

Sobald Ihr Arzt Ihnen ein Rezept für einen Rollstuhl ausgestellt hat, übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten für einen Rollstuhl. In der Regel müssen Sie nur eine Zuzahlung in der Höhe von 5,00 bis 10,00 EUR leisten. Achten Sie besonders darauf, dass Ihr Arzt auf dem Rezept genau vermerkt, was für einen Rollstuhl erhalten sollen. Bei Fragen zur Abwicklung mit der Krankenkasse stehen wir Ihnen immer gerne zur Verfügung.

Wo bekomme ich einen Rollstuhl?

Mit der Verordnung Ihre Arztes gehen Sie am besten direkt ins Sanitätshaus und lassen sich zu Ihrem bestmöglichen Modell beraten. Da es sehr viele verschiedene Modelle gibt, die individuelle Anforderungen berücksichtigen sollten, ist eine persönliche Betreuung enorm wichtig. Wir haben immer verschiedene Modelle vor Ort, um genau austesten zu können, wie Sie sich am wohlsten fühlen.

Wie oft kann ich einen Rollstuhl beantragen?

Grundsätzlich werden Rollstühle für den benötigten Zeitraum zur Verfügung gestellt. Bei dauerhafter Nutzung wird nach fünf Jahren die Notwendigkeit, sowie der technische Zustand erneut überprüft. In Ausnahmefällen und bei Kindern, die schnell aus Ihrem Rollstuhl herauswachsen, können auch häufiger Verordnungen geschrieben werden. Falls Sie Fragen zur Abwicklung mit Ihrer Krankenkasse haben, beraten wir Sie gerne.

Welche Arten von Rollstühlen gibt es?

Grundsätzlich unterscheiden sich Rollstühle immer von ihrem Antrieb. So gibt es z. B. sogenannte „Greifreifenrollstühle“, die manuell mit den eigenen Händen am Reifen bewegt werden können, manuelle Rollstühle mit Zusatzantrieb, Rollstühle mit Einhandantrieb, Elektrorollstühle und Schieberollstühle. Für bestimmte Aktivitäten gibt es auch spezielle Modelle, die wir uns gerne gemeinsam anschauen können.

Fragen und Antworten zu Pflegebetten

Wann benötigt man ein Pflegebett?

Ein Pflegebett kann für eine bestimmte Zeit oder auch dauerhaft notwendig werden. Häufig werden Pflegebetten nach Stürzen, Unfällen oder Schlaganfällen benötigt. In der Regel werden sie bei der Pflege älterer Menschen eingesetzt.

Wer bezahlt das Pflegebett?

Pflegebetten sind technische Hilfsmittel und werden von der Krankenkasse bezahlt. Eine Pflegestufe ist dabei nicht zwingend notwendig. Sollte die Krankenkasse eine Übernahme der Kosten ablehnen, besteht aber die Möglichkeit die Kosten über die Pflegekasse geltend zu machen. Falls Sie Fragen zur Übernahme der Kosten haben, beraten wir Sie gerne.

Wer verschreibt ein Pflegebett?

Sollte ein Pflegebett notwendig werden, erhalten Sie ein Rezept von Ihrem Arzt. In der Regel können die Mitarbeitenden von Pflegediensten auch sehr gut einschätzen, wann ein Pflegebett notwendig ist. Selbstverständlich beraten wir Sie auch gerne.

Bequem jede Etage erreichen

Treppenlifte für jede Situation

Treppenlift im Flur mit sitzender Person

Damit die eigenen vier Wände noch lange Zeit die eigenen bleiben, lohnt sich häufig die rechtzeitige Anschaffung eines Treppenliftes. Die wichtigen Helfer sorgen für einen angenehmeren und entspannteren Alltag, da das Erreichen anderer Stockwerke kein Problem mehr darstellt. Unsere professionellen Partner beraten Sie zu allen Fragen und den passenden Herstellern. Hier gibt es weitere wertvolle Informationen.

Schicken Sie uns Ihr Rezept - Wir kontaktieren Sie

An dieser Stelle können Sie uns ganz bequem Ihr Rezept für alle Leistungen rund um Prothesen zur Verfügung stellen und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung. Für Sie bedeutet das eine kürzere Wartezeit und eine schnelle Abwicklung der gewünschten Leistungen. Das Originalrezept bringen Sie dann einfach mit oder wir holen es ab.

*-Pflichtfelder

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!